Die Region und ihre Museen 

ochsenkopf

Das Fichtelgebirge gehört zu den schönsten und interessantesten Mittelgebirgslandschaften Deutschlands. Seit dem 11. Jahrhundert wurde dieser Landstrich besiedelt. Ab dem Mittelalter regierten verschiedenste Grund- und Landesherren die Region um den hufeisenförmigen Mittelgebirgskamm. Eine reiche und vielfältige Natur- und Kulturlandschaft war die Folge. Noch heute finden sich zahlreiche Zeugnisse der Vergangenheit in der Region, die seit jeher geprägt war von Handel und Gewerbe, später verschiedenen Industriezweigen. Die Landwirtschaft hatte stets mit der schlechten Bodenqualität und vor allem dem rauhen Klima zu kämpfen.

scharfes Gerät

Die Fichtelgebirgsmuseen mit den Standorten Wunsiedel und Arzberg Bergnersreuth verstehen sich als aktive, lebendige Museen mit zahlreichen Angeboten für Einzelbesucher und Gruppen. Die Ausstellungsbereiche und die Sonderschauen informieren den Besucher umfassend und unterhaltsam über die Region Fichtelgebirge und ihre wechselvolle Geschichte.

Wirft ein Bauer im Fichtelgebirge einen Stein nach einer Kuh ist der Stein wertvoller als die Kuh! 

Kartoffelernte

Den Schwerpunkt der Themen und Aktionen im Gerätemuseum bildet der Themenkomplex vom Anbau zur Konservierung, Kurse, Programme und Feste bereichern hier das Angebot rund um die Ausstellungen.